Emulsionsspaltanlagen

Emulsionspaltanlagen
OKO-aquaclean ersetzt Verdampfer

Ein Gemisch aus zwei Flüssigkeiten, die sich normalerweise nicht mischen lassen, wird Emulsion genannt. Emulsionen werden durch den Einsatz von Tensiden (Emulgatoren) stabilisiert. Sie entstehen beispielsweise bei gewerblichen und industriellen Waschprozessen und dürfen nicht ohne Vorbehandlung in den Wasserkreislauf abgeleitet werden.

Stabile Emulsionen, wie verbrauchte Kühlschmierstoffe, Deponiesickerwasser, schwermetallhaltige Prozesswässer und Entfettungsbäder, die Emulgatoren enthalten, werden durch chemisch-physikalische Behandlung aufbereitet.

Um diesen Prozess zu optimieren und produktbedingte Abfälle zu vermeiden, setzt OKO-tech auf individuelle Lösungen, die den Bedürfnissen und Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. OKO-aquaclean Anlagen zur industriellen Abwasseraufbereitung sind daher modular und maßgeschneidert aufgebaut. Das Modul „Emulsionsspaltung“ wird der Ausstattung als Flotationsanlage hinzugefügt und ermöglicht so eine chemisch-physikalische Behandlung von Emulsionen und emulsionshaltigen Abwässern sowie die Schwermetallfällung. In enger Abstimmung mit Ihrem Betrieb analysieren und definieren wir die effizienteste Modulzusammenstellung für Ihr Unternehmen. So vermeiden wir unnötige Anschaffungs- und Betriebskosten und garantieren die reibungslose Integration der OKO-aquaclean Emulsionsspaltanlagen in die bereits bestehenden Betriebsstrukturen.

Zum Modul „Emulsionsspaltung“ gehören z. B. Dosierpumpen, eine pH-Wert-Messung/Regelung und eine ausgeklügelte Steuerung, die den Prozess der Emulsionsspaltung vollautomatisch durchführt und überwacht. In der Ausstattung als Emulsionsspaltanlage bzw. Emulsionstrennanlage werden mit der OKO-aquaclean Anlage stabile Emulsionen durch moderne und hochwirksame Demulgatoren (organische Spalter) effizient gespalten sowie Schwermetalle aus dem Abwasser mittels moderner und hochwirksamer Fällungsmittel entfernt.

Effiziente Emulsionsspaltung

Der Einsatz moderner Spaltmittel auf Basis nativer organischer Rohstoffe sorgt für eine effiziente Emulsionsspaltung mit integrierter Abtrennung der Öle und Fette. Diese organische Spaltung erzeugt im Gegensatz zur herkömmlichen Salz-Säure-Spaltung nur geringste Reststoffmengen und salzt das Abwasser nicht auf. Der pH-Wert des behandelten Abwassers wird dabei – im Gegensatz zur Säure-Spaltung – nicht verändert. Da wir auf den Einsatz von Kalkmilch verzichten, fällt kein Neutralisationsschlamm an. So werden die Kosten für die Entsorgung von Reststoffen weiter erheblich reduziert.

Auch Schwermetalle werden automatisch gefällt, geflockt und abgetrennt. Die Investitions- und Betriebskosten einer OKO-aquaclean Emulsionsspaltanlage sind deutlich geringer als die einer Ultrafiltrationsanlage oder eines Verdampfers.