Grob- und Störstoffabtrennung leichtgemacht - das neue Rotationssieb OKO-RoSi II

Seit vielen Jahren wird das Rotationssieb OKO-RoSi in chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen (CP-Anlagen) in Europa zur Grob- und Störstoffabtrennung erfolgreich eingesetzt. Vollständige Kapselung zur Vermeidung von Emissionen, automatische Detektion von freien Ölphasen und optionale Neutralisation schon direkt bei der Grobstoffabtrennung zeichnen das in der Praxis bewährte Rotationssieb aus. Der Störstoffaustrag erfolgt hier bauartbedingt diskontinuierlich.

Basierend auf dem Wunsch unserer Kunden wurde das bewährte Gerät nun weiterentwickelt. Das neue Rotationssieb OKO-RoSi II trägt die abgetrennten Grobstoffe jetzt kontinuierlich aus – und ist selbstverständlich ebenfalls gekapselt, um Emissionen zu vermeiden. Die bewährte automatische Detektion von freien Ölphasen und die Neutralisation stehen natürlich auch bei der neuen OKO-RoSi II als Ausstattungsoptionen zur Verfügung. Volumenströme bis zu 40 m³/h können so effizient von Grob- und Störstoffen befreit werden. Die Siebtrommeln gibt es mit Siebweiten von 10-3 mm. Im Rahmen der Erweiterung der CP-Anlage eines führenden europäischen Umweltdienstleisters wurde das neue Rotationssieb OKO-RoSi II aktuell installiert und in Betrieb genommen.

Sie wollen mehr darüber wissen? Dann rufen Sie uns an oder mailen Sie uns:

Telefon+49 (0)5152 524410
E-Mail: sales@oko-tech.de