Pilotphase zur Aufbereitung von Deponiesickerwasser erfolgreich abgeschlossen

Für die chemisch-physikalische Aufbereitung des Sickerwassers einer Deponie in Österreich hat OKO-tech ein alternatives Verfahren zur Fällung/Flockung mittels Eisensalzen und Kalkmilch entwickelt. Im Rahmen eines mehrwöchigen Pilotversuchs mit einer Flotationsanlage OKO-aquaclean 500 E (Durchsatz: 1 m³/h) wurde dieses alternative Verfahren in der Praxis verifiziert. Mit dem Einsatz von spezifischen anorganischen und organischen Polymeren konnte eine sichere Senkung des CSB-Gehalts des Deponiesickerwassers von durchschnittlich 3500 mg/l auf <400 mg/l im praktischen Dauerbetrieb realisiert werden. Die produktbedingte Schlammmenge gegenüber einem Verfahren mit Eisensalzen und Kalk konnte um mehr als 80 % gesenkt werden. Auf Basis der gewonnenen Daten erfolgen aktuell die Detailplanung sowie die Bearbeitung des Antrags für den Bau der Abwasserbehandlungsanlage.

Sie wollen mehr darüber wissen? Dann rufen Sie uns an oder mailen Sie uns:
Telefon+49 (0)5152 524410
E-Mail: sales@oko-tech.de