CP-Anlagen / Abwassertechnik

Chemisch-Physikalische Behandlungsanlage (CP-Anlage) für Industrieabwasser

Als Spezialist für den Anlagenbau und Fachbetrieb nach WHG entwickelt und errichtet OKO-tech kompakte chemisch-physikalische Behandlungsanlagen für industrielle Abwässer unter dem Namen OKO-CPA 4.0. Je nach den branchenspezifischen und wasserrechtlichen Anforderungen stellt OKO-tech die für Sie optimale Behandlungsanlage zusammen. Schlüsselfertig übergeben wir die Systemlösungen zur Behandlung von Industrieabwasser an unsere Kunden. Diesen Vorteil können wir Ihnen ermöglichen, weil wir Komplettanbieter sind.

Unsere Abwasserbehandlungssysteme werden kontinuierlich weiterentwickelt, sodass wir Prozesse für jeden Bedarf optimieren. Unsere Anlagen bereiten das Wasser so auf, dass es danach gemäß den gesetzlichen Einleitbedingungen in die Kanalisation eingeleitet werden kann.

Hier einige Beispiele von Abwässern, die in Abwasserbehandlungsanlagen von OKO-tech behandelt werden können:

  • mineralölhaltige Abwässer (Ölabscheider)
  • fetthaltige Abwässer (Fettabscheider, Emulsionsspaltanlagen)
  • emulsionshaltige Waschwässer und Entfettungsbäder (Emulsionsspaltanlagen)
  • Kühlschmierstoff (KSS)-Emulsionen (Emulsionsspaltanlagen)
  • lackhaltige Abwässer (Lack-Koagulation, Flotationsanlagen)
  • schwermetallhaltige Abwässer (Schwermetallfällung in Chargen- und Durchlaufanlagen)

Eine weitere Möglichkeit, die unsere platzsparenden und effizienten Abwasserbehandlungsanlagen bieten, ist ein abwasserfreier Betrieb durch Wiederverwendung des Klarwassers als Brauchwasser. Diese Methode spart Wasser- und Energiekosten, was sich sehr schnell rentiert. Unsere Abwasserreinigungsanlagen stehen gemäß den EU-Anforderungen für die "Beste verfügbare Technik" (BVT). Praxisbeispiele zu verschiedenen Anwendungen können Sie über das Formular am Ende der Seite herunterladen.

Systemlösungen zur Behandlung von Industrieabwasser
Montage einer CP-Anlage für Industrieabwasser

Als zentrale Komponenten für die Abwasserbehandlung kommen mobile Ölabscheider, Flotationsanlagen, Emulsionsspaltanlagen sowie Verdampfer zum Einsatz. Unsere platzsparenden Abwasserbehandlungsanlagen dienen der Neutralisation, Fällung, Flockung, Entgiftung, Reinigung und Aufbereitung von wässrigen Abfällen. Auch die chemikalienfreie Abwasserbehandlung ist mithilfe unserer Verfahren möglich.

Die Trennung der einzelnen Rohstoffe dient dem wirtschaftlichen und auch kostensparenden Recycling dieser Ressourcen. Bei der Schlammkonditionierung werden beispielsweise die anfallenden Schlämme entwässert, sodass sich die Gesamtmenge des Abfalls deutlich reduziert - dies senkt den finanziellen Aufwand der Entsorgung.

Unsere Anlagen erfüllen die Voraussetzung zur Integration in eine Gesamtanlagensteuerung im Sinne von Industrie 4.0. Die angewandten Behandlungsprozesse und eingesetzten Komponenten berücksichtigen die Anforderungen der AwSV und erhielten zudem eine positive Beurteilung für den Einsatz in CP-Anlagen, die der Störfallverordnung unterliegen.

Komponenten der OKO-tech CP-Anlagen OKO-CPA 4.0.

Für eine notwendige Grobstoffabtrennung aus flüssigen Abfällen stehen die geschlossenen und offenen Rotationssiebe OKO-RoSi mit integrierter Sensorik und automatischem Störstoffaustrag zur Verfügung. Die neue Generation OKO-RoSi II ist komplett gekapselt, so dass gasförmige Emissionen gemäß TA Abfall direkt am Entstehungsort erfasst werden können. Sie bietet einen kontinuierlichen Austrag der abgetrennten Grobstoffe in einen Auffangbehälter bei einem Durchsatz bis 40 m³/h. Optional kann OKO-RoSi auch freie Ölphasen erkennen und eine Einstellung des pH-Wertes vornehmen.

Behandlungsanlage für industrielle Abwässer (geschlossen)
Behandlungsanlage für industrielle Abwässer (Querschnitt)

Die speziell für CP-Anlagen konzipierten OKO-select Tanks ermöglichen durch ihre Trikanterfunktion und ihren Aufbau (geringer Durchmesser, relativ große Höhe) eine optimale physikalische Trennung der drei Phasen Öl, Wasser und Schlamm. Die Tanks mit einem Nenninhalt von 29 m³ sind mit umfangreicher Sensorik ausgestattet, die dem Steuerungssystem für die Gesamt-CP-Anlage alle relevanten Daten zur Verfügung stellt. Das Befüllen der Tanks und die selektive Entnahme von Öl-, Schlamm- und Wasserphase sind so komplett automatisiert möglich.

 

 

Die Flotationsanlagen OKO-aquaclean bilden das Herzstück der CP-Anlagen OKO-CPA 4.0. In ihnen sind mehrere Behandlungsverfahren für öl- und schwermetallbelastete Industrieabwässer in einer kompakten Einheit integriert. Die Modulbauweise ermöglicht die Abscheidung von Leichtflüssigkeiten, Flotation, Emulsionsspaltung und die Ausfällung von Schwermetallen.

Sie sind in unterschiedlichen Baugrößen und Ausstattungsvarianten mit Durchsätzen zwischen 100 l/h und 24.000 l/h erhältlich. Die Abwassereigenschaften werden sensorgestützt erfasst und die jeweilige Behandlung entsprechend optimiert. Die Klarwasserqualität wird ebenfalls überwacht. Das behandelte Abwasser kann je nach Anwendungsfall indirekt eingeleitet oder wiederverwendet werden. Die Flotationsanlagen OKO-aquaclean erfüllen selbstverständlich die Anforderungen der Industrie 4.0.

 

 

Unser bewährter Projektablauf für den CP-Anlagenbau:

  • Individuelle Erstberatung
  • Ist-Analyse und Anforderungsprofil
  • Konzeptvorschlag zur Abstimmung mit dem Kunden
  • Detailplanung
  • Genehmigungsantrag / Änderungsantrag
  • Montage
  • Inbetriebnahme
  • After-Sales-Betreuung

Abtrennung problematischer Abwasserinhaltsstoffe

Um die notwendige Abtrennung von problematischen Abwasserinhaltsstoffen zu schaffen, kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Für eine sichere und wirtschaftliche Abwasserbehandlung werden die notwendigen Prozesse und Verfahren kundenspezifisch und zielorientiert aufeinander abgestimmt. Dank unserer modularen Systemlösungen und durch unsere große Vorfertigungstiefe reduziert sich die Montagezeit vor Ort auf ein absolutes Minimum - das senkt unmittelbar die Investitionskosten für Ihren Anlagenbau.

Alternativen zu Membranverfahren

OKO-tech entwickelt optimierte Lösungen, wenn übliche Verfahren Nachteile aufweisen. So bieten wir verbesserte Alternativen zu althergebrachten Membranverfahren (Mikrofiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehr-Osmose). Membranen neigen zu Verblockungen und benötigen aufwendige und teure Reinigungsprozesse. Zudem verursachen sie häufige Pumpenreparaturen. OKO-tech bietet mit Flotation und Verdampfer bessere, kostengünstigere und energiesparende Alternativen an. In OKO-tech Abwasseranlagen finden sich zahlreiche Verfeinerungen, die die Abwasserbehandlung effizienter und wirtschaftlicher gestalten.

Wir beraten Sie gern!

col1
col2

Fallstudien CP-Anlagen

Hier können Sie Fallstudien zur Aufbereitung industrieller Abwässer in der Entsorgungswirtschaft herunterladen. 

col3
Bitte rufen Sie mich an
col4
Datenschutzerklärung bestätigt*
Do not delete!