Reinigung von Transport- und Verkehrsmitteln

Reinigung von Lastkraftwagen

Der Personen- und Güterverkehr – ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft – wird auch in Zukunft stetig wachsen. Daher ist auch das Thema Reinigung von Transport- und Verkehrsmitteln sowie die damit verbundene Abwasseraufbereitung ein expandierender Marktsektor. Für die Reinigung von Nutzfahrzeugen und Transportmitteln gibt es strenge gesetzliche Regelungen und Vorschriften. Bei Tank- und Silofahrzeugen beispielsweise muss nach jedem Wechsel des Ladeguts eine Tank-Innenreinigung erfolgen. Dafür sind Transport- und Logistikunternehmen selbst verantwortlich. Daher nutzen diese Unternehmen meist spezielle Waschanlagen und Reinigungsstraßen, die eine professionelle rückstandsfreie Reinigung der Tankinnenräume garantieren und zudem über eine umweltverträgliche Abwasseraufbereitung oder ein Recyclingsystem verfügen.

Je nach Art der transportierten Ladung ist das bei einer Reinigung von Transportmitteln anfallende Abwasser mit unterschiedlichsten Stoffen in Berührung gekommen. Wenn es sich dabei um wassergefährdende Stoffe handelt, muss eine Vorreinigung erfolgen, um das Abwasser für eine gesetzeskonforme Einleitung in die Kanalisation vorzubereiten. Und falls das Abwasser als Brauch- oder Kreislaufwasser benötigt wird, kann es recycelt und so für einen neuen Einsatz aufbereitet werden. Das Verfahren des Abwasserrecyclings bietet große Vorteile, denn damit können in der Regel große Mengen an Frischwasser und damit verbundene Kosten eingespart werden.

Selbst bei der Autoreinigung von privaten Personenkraftwagen in öffentlichen, vollautomatischen PKW-Waschanlagen werden behandlungsbedürftige Abwässer erzeugt. Für den Kunden zumeist unsichtbar, findet noch vor Ort eine Abwasserreinigung bzw. ein Abwasserrecycling statt. Das Abwasser wird in unterirdischen Pumpspeicherbecken gesammelt und über Pumpen dem Recyclingprozess zugeführt. Gesetzlich vorgeschrieben ist dafür als Mindeststandard der Einsatz eines Ölabscheiders gemäß EN 858. Wenn sich Emulsionen im Abwasser befinden, fordert die EN 858 zudem den Einsatz eines „Emulsion Breaking System (EBS)“ als Ergänzung des Ölabscheiders, um diese Emulsionen spalten zu können.

Auch beim Gütertransport auf dem Wasser fallen Abwässer an. Es handelt sich dabei meist um ölhaltiges „Bilgenwasser“. Mit diesem Begriff bezeichnet man das Abwasser, das durch eindringendes Meer- oder Flusswasser, Leckagen an Kühlwassertanks, Treib- oder Motorschmieröl entsteht und sich im unteren Teil des Schiffsinnenraums (der Bilge) sammelt. Gibt es an Bord keinen geeigneten Öl-Wasser-Abscheider, müssen Schiffe ihr ölhaltiges Bilgenwasser ab einem bestimmten Ölgehalt – gemäß internationaler Vereinbarungen zur Reinhaltung der Meere und Flüsse – in den Häfen abgeben, um es dort einer geeigneten Behandlung zuzuführen. Dies gilt sowohl für die Hochsee- als auch für die Binnenschifffahrt.

OKO-aquaclean® Anlagen für die Aufbereitung von Abwässern, die bei der Reinigung von Transportmitteln entstehen

OKO-aquaclean® Anlagen haben sich seit über 20 Jahren im In- und Ausland für eine wirtschaftliche und sichere Behandlung von Industrieabwässern bewährt. Für Abwässer, die bei der Reinigung von Transportmitteln anfallen, bietet OKO-tech Anlagen in unterschiedlichen Größen und Ausstattungsvarianten in Modulbauweise an. So ist es möglich, die Anlage je nach Anforderung individuell zu gestalten und verschiedene Reinigungstechnologien zu kombinieren. Das Grundmodell – der Ölabscheider – wird individuell um passende Module zur Flotation und/oder Emulsionsspaltung ergänzt. Die einzelnen Module im Überblick: 

OKO-tech als WHG-zertifizierter Betrieb berät und unterstützt Sie bei der Planung, Konzeption, Installation und Wartung Ihrer Abwasseraufbereitungsanlage - so erhalten Sie das für Ihre Anwendung effizienteste und sicherste Abwasserbehandlungssystem.

col1
col2

Fallstudie Reinigung Transportmittel

Hier können Sie eine Fallstudie zur Abwasserbehandlung bei der Reinigung von Transportmitteln herunterladen.

col3
Bitte rufen Sie mich an
col4
Datenschutzerklärung bestätigt*
Do not delete!