Verdampfung

Die Verdampfung ist ein thermisches Verfahren und kann angewendet werden, wenn die abzutrennenden Abwasserinhaltsstoffe nicht verdampfen und nur das saubere Wasser als Dampf entweicht, welches anschließend wieder als sauberes Destillat kondensiert. Abwasserinhaltstoffe, die leicht entzündlich sind oder ein entzündbares oder explosives Luftgemisch bilden können, sind für eine Verdampfung nicht geeignet.

Verdampfer

Produkte für diese Anwendung

Wann kommt ein Verdampfer zur industriellen Abwasserbehandlung zum Einsatz?

  • bei Anwesenheit von sehr stark komplexierten Schwermetallen, z. B. in Gegenwart von EDTA
  • bei nichtflüchtigen AOX (Adsorbierbare organische Halogenverbindungen), z. B. bei Abwasser aus der PVC-Herstellung und -verarbeitung
  • bei wasserlöslichen, nichtflüchtigen, organischen Stoffen, wie bei ausgewählten Pharma-Abwässern oder Abwässern aus der chemischen Industrie
  • bei der Rückgewinnung von wertvollen Rohstoffen, wie z. B. Gold und Platinmetallen aus Spülwässern von katalytischen Prozessen und Galvanikabwässern
  • bei synthetischen, nicht spaltbaren Emulsionen, wenn die Inhaltstoffe nicht wasserdampfflüchtig sind

Mehr zum Thema

Kommen wir miteinander ins Gespräch:

OKO-tech GmbH & Co. KG
Obernhagen 2
31840 Hess. Oldendorf
Deutschland

Tel.: (+49) 0 51 52 / 52 44 10
Fax: (+49) 0 51 52 / 52 44 27

E-Mail: contact@oko-tech.de

Sie finden uns auch auf …

WIKI
Service
nach oben