Maschinen- und Anlagenbau

Arbeiter im Maschinen- und Anlagenbau
Abwasserbehandlungsanlage für den Maschinen- und Anlagenbau

Im Maschinen- und Anlagenbau fallen in der Fertigung häufig große Abwassermengen an. Für die Aufbereitung und Reinigung dieses Abwassers für die Weiterverwendung als Brauchwasser oder zur wasserrechtlich konformen Indirekteinleitung entwickelt und fertigt OKO-tech bedarfsgerechte Entsorgungslösungen.

Typische Inhaltsstoffe des Abwassers im Maschinen- und Anlagenbau
Bei der Fertigung von Maschinen und Anlagen werden höchste Ansprüche an Präzision und Qualität gestellt. Die notwendige Reinheit der Oberflächen wird durch intensive Waschprozesse mit Hilfe von Hochdruck, hohen Temperaturen sowie dem Einsatz von Waschmitteln erzielt. Die Reinigungsprozesse finden in speziellen Anlagen zur Teilereinigung oder in Entfettungsbädern bei hohen pH-Werten und hohen Temperaturen statt. Von den Oberflächen der Bauteile werden dabei Öle, Fette und Schmutzpartikel abgewaschen, die bei der Produktion ins Abwasser gelangen. Nicht nur Öle und Fette, sondern auch aggressivere Chemikalien kommen im Maschinen- und Anlagenbau zum Einsatz. So werden beispielsweise beim Beizen von Edelstahl oder Aluminium Salz- und Schwefelsäure oder Laugen verwendet. Auch diese Stoffe können bei den anschließenden Spülvorgängen ins Abwasser gelangen. Alle im Maschinen- und Anlagenbau gebrauchten Substanzen sind in der Regel organische sowie anorganische, umwelt- oder gesundheitsschädigende Stoffe (Gefahrstoffe). Das erfordert professionelle Lösungen im Bereich der Abwasserreinigung oder Abwasseraufbereitung.

 

Reinigung des Abwassers zur umweltkonformen Einleitung in öffentliche Abwasseranlagen
Durch verschiedene Abwasseraufbereitungs- und Reinigungsverfahren ist es möglich, solche mit Gefahrstoffen belastete Abwässer so weit zu reinigen, dass sie nach dem Recyclingprozess in die Kanalisation eingeleitet werden können. Dabei sind sehr strenge Abwasserrichtlinien zu beachten und einzuhalten. Bevor dieses Wasser in ein öffentliches Abwassersystem eingeleitet werden darf, muss es durch chemisch-physikalische Behandlung,  z.B. in einer  Flotationsanlage, von schädlichen Inhaltsstoffen befreit werden. Die dabei anfallenden Reststoffe werden als gefährlicher Abfall verwertet oder entsorgt. Sind im Abwasser Wertstoffe wie Metalle enthalten, können diese mittels des Behandlungs- bzw. Recyclingprozesses zurückgewonnen werden.

Weiterverwendung des recycelten Wassers als Brauch- oder Kreislaufwasser
Im Sinne einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Abwasserbehandlung wird es in der Industrie immer wichtiger, Abwasser zu recyceln und wiederzuverwenden. Viele Maschinenbauunternehmen nutzen das recycelte Abwasser beispielsweise als Kreislaufwasser weiter. Bevor es jedoch in einen entsprechenden Wasserkreislauf eingeleitet werden kann, müssen selbstverständlich auch für diesen Zweck Öle, Fette, Laugen, Säuren oder Schmutzpartikel aus dem Abwasser entfernt werden. Auch für den Wiederaufbereitungsprozess hat OKO-tech hocheffiziente Wasserreinigungsanlagen entwickelt.

Leistungsfähige Abwasserreinigungsanlagen für Reinigung oder Wiederverwertung
OKO-tech bietet seinen Kunden in der Maschinen- und Anlagenproduktion zuverlässige, kundenspezifische Lösungen für jede Anforderung. Die leistungsfähigen Abwasserreinigungsanlagen von OKO-tech können beides: Sie bieten Lösungen für die Nutzung von Abwasser als Kreislauf- oder Brauchwasser. Alternativ reinigen sie das Abwasser soweit vor, dass es wasserrechtlich konform indirekt eingeleitet werden kann.

col1
col2

Fallstudie Maschinen- und Anlagenbau

Hier können Sie eine Fallstudie zur Abwasserbehandlung im Maschinen- und Anlagenbau herunterladen.

col3
Bitte rufen Sie mich an
col4
Datenschutzerklärung bestätigt*
Do not delete!