Artikel

OKO-aquaclean 1000E Profiline zur Aufbereitung von Deponiesickerwasser kurz vor der Auslieferung

Erfolg bei der Aufbereitung von Deponiesickerwässern
OKO-aquaclean zur Aufbereitung von Deponiesickerwässern
< f:render partial="Detail/MediaImage" arguments="{mediaElement: mediaElement, settings:settings}" />
< f:render partial="Detail/MediaImage" arguments="{mediaElement: mediaElement, settings:settings}" />

Bald geht es los – noch ein paar kleine Handgriffe und die Endabnahme im Werk, dann kann die neueste OKO-aquaclean 1000E Profiline auf die Reise nach Österreich zum Kunden gehen. Einsatzort wird eine Abfalldeponie sein. Die dort anfallenden Deponiesickerwässer sollen in einem mehrstufigen Prozess so aufbereitet werden, dass sie indirekt eingeleitet werden können. Herzstück dieses Prozesses wird die OKO-aquaclean sein, die Abwasserinhaltsstoffe wie Schwermetalle, CSB-verursachende Substanzen sowie suspendierte und dispergierte Inhaltsstoffe durch pH-Wert-Einstellung und Fällung/Flockung aus dem Wasser entfernt. Selbstverständlich werden ausschließlich moderne, ressourcenschonende Koagulier- und Spaltmittel eingesetzt; ein Sensornetzwerk, eine SPS mit Möglichkeit der Fernwartung und die OKO-control Software sorgen dabei für einen automatischen Betrieb der Anlage.
Deponiesickerwässer gehören mit zu den am schwierigsten aufzubereitenden Abwässern, u.a., weil sie in der Regel verschiedenste Schwermetalle enthalten und sich die Zusammensetzung der Belastungen ständig ändert. Daher freuen wir uns darauf, die Leistungsfähigkeit, Effizienz und Flexibilität der Anlagen aus dem Hause OKO-tech erneut unter Beweis stellen zu können!

Haben Sie Fragen zum Thema? Dann kontaktieren Sie uns!
Telefon +49 (0)5152 524410
E-Mail: sales@oko-tech.de